19. April 2017

Wir über uns

Das „Institut für internationale Managementstudien“ (2006 als „Internationales Institut für Fernstudiengänge“ gegründet) steht zum einen für die Umsetzung der Internationalisierungsstrategie unserer Hochschule: Anbahnung von Kooperationen mit ausländischen Partnerhochschulen in den Bereichen Lehre und Forschung. Zum anderen leistet das Institut einen Beitrag zur Umsetzung der Forschungsstrategie der Hochschule Ludwigshafen, die wesentlich auf eine Gestaltung des Bologna-Prozesses gerichtet ist und in dessen Verlauf von den Fachhochschulen eigenständige Forschung erwartet wird.

Das Forschungsverständnis des Instituts beruht auf drei Säulen: Im Rahmen der angewandten Forschung wird theoretisches sozialwissenschaftliches Wissen unterschiedlicher Herkunft dazu verwen-det, konkrete Probleme der unternehmerischen Realität mittels interessanter und nützlicher Hypothesen zu erklären, zu prognostizieren und gegebenenfalls zu beeinflussen bzw. empirisch zu überprüfen. Darüber hinaus leistet das Institut Grundlagenforschung: In ausgewählten Bereichen wird das vorhandene theoretische Wissen erweitert. Im Rahmen des Wissenstransfers werden dann die Erkenntnisse angewandter Wissenschaften sowie der Grundlagen werden dann zwecks Lösung realer Probleme in die Praxis – unter Einbezug unternehmerischer Erfahrung – transferiert. Ein Indikator für die Forschungsstärke des Instituts ist neben dem Einwerben von Drittmitteln auch die Erarbeitung wissenschaftlicher Publikationen sowie die aktive Teilnahme an internationalen Kongressen.

Themen

  • Grundlagenforschung im Bereich sozialpsychologischer Theorien, die für betriebswirtschaftliche Fragestellungen relevant sein können
  • Führungsstile im internationalen Vergleich
  • Internationale Marktanalysen sowie Konzeption und Durchführung von Produkttests bei internatio-nalen Zielgruppen
  • Aufbau von Netzwerken im internationalen und asiatischen Kontext
  • Internationale Wirtschaftsethik
  • Strategische Planung bezüglich Markteintritt und Marktbearbeitung in den Bereichen B2C und B2B in China und Europa
  • Interkulturelles Training